lucky jet1win casino1 win1winmosbetpinup casinopinup indiamostbet1 win1xbet lucky jetmosbet casino1win slotmosbet india4era betpinup casinopin up kz1win slotsmosbet casino4r betlucky jet1win4era betpin-up1 вин авиаторaviatormostbet aviator login1win saytiaviatormostbet azlucky jet casinopin up 7771wın4rabetparimatchмостбет кзpin up azmostbet aviator login1 winmostbet casino kzpin upmosbet casinomostbet kzpin up betting1win aviatorpin-upparimatchmostbet casino1win slot1wınmostbet indialucky jet

Horus und Hathor: Magische Liebesgeschichte

Entdecken Sie die Liebesgeschichte von  Horus und Hathor  in den ägyptischen Tempeln. Verpassen Sie nicht die Göttin der Liebe! Besuchen Sie uns jetzt.

Die legendäre Liebesgeschichte in den antiken ägyptischen Tempeln.

Haben Sie Ihr Bestes für Ihren Liebsten getan? Egal was es kostet, Sie müssen nicht Hunderte von Kilometern zurücklegen, um Ihren Liebsten zu sehen,Horus und Hathor

und sei es auch nur für ein paar Tage. Der Ägypter ist seit jeher der Besitzer außergewöhnlicher Liebesgeschichten, von denen viele Liebenden unbekannt sind ,

so dass sich die legendären Liebesgeschichten auf die Arabische Halbinsel beschränken, wie Qais und Laila, Antar und Abla, bis hin zu … Omar und Salma in Fernsehszenen.

Liebesgeschichte von Horus und Hathor !

Die Geschichte von Horus und Hathor war in die Wände der Tempel von Dendera und Edfu eingraviert, aber die Angelegenheit war nicht alltäglich,

da die Geliebte diejenige war,

die weite Reisen zurücklegte, um dem Gott Horus zu begegnen, weshalb sie die Göttin der Liebe genannt wurde. und dies wurde das Fest

der schönen Begegnung genannt, da die Ägypter auf sie warteten, als sie am Ufer des Nils ankam.

 

Isadora, „die Märtyrerin der Liebe“, die sich in „Hapi“ verliebte:

Es scheint, dass das ägyptische Mädchen zur Zeit der Pharaonen diejenige war, die der Geschichte zufolge Opfer brachte, ähnlich wie im Film Hassan und Naima.

Ihre Geschichte war Isadora, die den Namen der damals bedeutendsten Person Ägyptens trug , die Herrscherin von Minya. Während einer der Feierlichkeiten verliebte sich die 16-jährige Frau in „Hapi“.

Der arme Soldat, dem aufgrund seiner Armut die Liebe entzogen werden sollte, wollte ihn heiraten , aber ihr Vater weigerte sich,

was dazu führte, dass sie nach einer dreijährigen Liebesgeschichte Selbstmord im Nil beging. Danach empfand ihr Vater Reue, nachdem er sie daran gehindert hatte, ihn zu heiraten.

Horus und Hathor :Beginn einer himmlischen Verbindung

Hathor, oft als eine der ältesten und wichtigsten Göttinnen im ägyptischen Pantheon angesehen, wurde nicht nur als Göttin der Liebe und Musik verehrt,

sondern auch als Schutzpatronin der Frauen und Kinder. Horus, auf der anderen Seite, war ein Symbol der Macht und des Schutzes, dargestellt als Falke

oder als Mensch mit Falkenkopf und bekannt als der Himmelsgott.

Die Verbindung dieser beiden mächtigen Gottheiten ist bezeichnend für das Streben der alten Ägypter nach Harmonie.

Hathor wurde als die himmlische Mutter oder Frau von Horus angesehen und in vielen Mythen spielte sie eine zentrale Rolle in der Wiederherstellung

von Horus‘ Gesundheit und Kraft, nachdem er in seinen legendären Kämpfen verwundet wurde.

Horus und Hathor :Symbolik und BedeutungHorus

Die Liebe zwischen Horus und Hathor symbolisiert die Vereinigung von Himmel und Erde, ein Grundthema in der ägyptischen Kosmologie.

Hathor selbst wird oft als ein Prinzip der mütterlichen Fürsorge gesehen, das den königlichen Horus nährt und heilt, eine Rolle,

die ihre universelle Bedeutung als Göttin der Fruchtbarkeit und des Wohlbefindens unterstreicht.

In vielen Tempeln und heiligen Schriften werden Horus und Hathor oft gemeinsam dargestellt, was ihre ewige Verbindung und die allumfassende Natur ihrer Liebe zelebriert.

Diese Darstellungen sind nicht nur künstlerische Ausdrücke, sondern auch religiöse und kulturelle Symbole, die die zentrale Stellung der beiden Gottheiten im Herzen

des ägyptischen Glaubenssystems betonen.

Hathor

Feste und Kulte

Das alljährliche Fest der schönen Begegnung, das die mythologische Reise von Hathor von Dendera zu Horus‘ Tempel in Edfu feiert,

ist ein perfektes Beispiel für die kulturelle Bedeutung ihrer Verbindung. Während dieses Festes wurden Statuen von Hathor auf Barken (heiligen Booten) nach Edfu transportiert,

um Horus zu treffen. Diese rituelle Vereinigung symbolisierte die erneuernde Kraft der Liebe und der gemeinschaftlichen Andacht.

Einfluss auf die Gesellschaft

Die Verehrung von Horus und Hathor hatte auch praktische Auswirkungen auf die Gesellschaft des alten Ägyptens. Sie unterstrich die Bedeutung der Ehe und der familiären Harmonie,

wobei Hathor als Ideal der weiblichen Tugenden und Horus als Prototyp des ägyptischen Königtums und der männlichen Tugenden galt.

Darüber hinaus lehrten ihre Mythen und Geschichten wichtige Lebenslektionen über die Überwindung von Widrigkeiten durch Liebe und Unterstützung. Die Legenden,

in denen Hathor Horus heilt und unterstützt, inspirierten die Menschen, in Zeiten des Leidens zusammenzustehen und die familienähnlichen Bindungen innerhalb der Gemeinschaft zu stärken.

Architektonische Zeugnisse

Die Tempel von Dendera und Edfu, die Hathor und Horus gewidmet sind, sind monumentale Zeugnisse ihrer Verehrung und der Bedeutung ihrer Mythen.

Diese architektonischen Wunder bieten nicht nur tiefe Einblicke in die religiösen Praktiken, sondern auch in die künstlerischen und architektonischen Errungenschaften der alten Ägypter.

Die Wandreliefs und Inschriften in diesen Tempeln erzählen von der tiefen Verbindung zwischen Horus und Hathor, von ihren mythologischen Rollen bis hin zu den jährlichen Festen,

die ihre Vereinigung feiern. Diese Kunstwerke sind nicht nur ästhetisch beeindruckend, sondern dienen auch als kulturelle und religiöse Lehrmittel für kommende Generationen.

Schlussfolgerung

Die Liebesgeschichte zwischen Horus und Hathor ist mehr als nur eine einfache Erzählung; sie ist ein zentraler Bestandteil der ägyptischen Kulturgeschichte, der tief in den spirituellen,

sozialen und politischen Lebensadern des alten Ägyptens verwurzelt ist. Sie zeigt die Kraft der Liebe und die tiefen Verbindungen zwischen den Himmlischen und den Irdischen,

zwischen Göttern und Menschen, und lehrt uns, dass durch Liebe und Unterstützung Erneuerung und Heilung möglich sind. In dieser Geschichte findet sich die Essenz dessen,

was die ägyptische Zivilisation über Jahrtausende hinweg inspiriert und geleitet hat.

Auge von Horus

 

 

1